Sie sind hier:

Emden I

Emden II

Emden III

Chefetage

Emden III-Gedenkstein

Emden IV

Emden V

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

(Foto: Johannes Schulze)


Bei einem Angriff der Royal Air Force auf Wilhelmshaven am 4. September 1939 kamen neun Besatzungsangehörige des
Kreuzers EMDEN ums Leben. Es waren die ersten Toten des Zweiten Weltkriegs, die die damalige Marine zu beklagen hatte. Die Bordgemeinschaft der Emdenfahrer will das Gedenken an diese Gefallenen durch einen Gedenkstein auf dem Ehrenfriedhof in Wilhelmshaven aufrecht erhalten. Ein Denkstein erinnert seit 4. September 2012 an den 4. September 1939. Der Stein wurde noch im September 2012 in das Kataster "Denkmäler und Kunstwerke im Öffentlichen Raum der Stadt Wilhelmshaven" aufgenommen.

In der Jahreshauptversammlung der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer (BGEF) im Mai 2012 wurde beschlossen, zum Jahrestag am 4. September 2012 der gefallenen Marinesoldaten des Kreuzers EMDEN zu gedenken, einen Gedenkstein zu stiften und aufstellen zu lassen. Hintergrund ist der britische Luftangriff vom 4. September 1939 auf die auf Reede liegenden deutschen Kriegsschiffe. Diesem Angriff fiel auch die EMDEN zum Opfer. Zehn Männer des Kreuzers EMDEN starben und viele wurden verletzt.
Zu der damaligen Besatzung gehörte auch der zwischenzeitlich verstorbene Bernhard Clauß, der eine Erinnerung an diesen Tag des Jahres 1939 vemisste und sich mit der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer zusammensetzte. Am 4. Septembe 2012 war Bernhard Clauß bei der Aufstellung des Gedenksteins dabei.

Weiterführende interne Links


Hauptrechercheure in Sachen "04.09.1939" waren Johannes Schulze und Hans Gaentzsch



Werden Sie auch Mitglied der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer. Unterstützen Sie dadurch unsere Arbeit und nehmen Sie aktiv an unseren Veranstaltungen teil.